05 sep: Lønstigninger er urealistiske
08 sep: Boligfesten er slut
07-09-2006 11:15:00

STRATEC mit Erhöhung der Umsatz- und Ergebnisprognose 2008 bis 2010

Birkenfeld, 7. September 2006

Die STRATEC Biomedical Systems AG veröffentlichte am heutigen Tag in

einer Börsenpflichtmitteilung die Umsatz- und Ergebnisprognose für

das Geschäftsjahr 2006 und 2007. Gemäß dieser Mitteilung geht die

Gesellschaft davon aus, die Umsatzerlöse in 2006 auf 65 Mio. Euro bis

68 Mio. Euro (Umsatzkorridor) bzw. in 2007 auf 75 Mio. Euro bis

78 Mio. Euro (Umsatzkorridor) steigern und ein Ergebnis vor Steuern

(EBT) in 2006 von 10,5 Mio. Euro bis 11 Mio. Euro (Ergebniskorridor)

bzw. in 2007 von 14 Mio Euro bis 15 Mio. Euro (Ergebniskorridor)

erzielen zu können.

Ausgehend von der deutlich erhöhten Basis für das Geschäftsjahr 2007,

erwartet die Gesellschaft nach gegenwärtiger Planung ab 2008 bis

einschließlich 2010 eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate

(CAGR) in den Umsatzerlösen von mehr als 11% und im Ergebnis vor

Steuern (EBT) von mehr als 16%.

Auf Grund des Basiseffekts (höhere Basis in 2007) und der

Verschiebung des Betrachtungszeitraums um ein Jahr ab 2008, fällt das

durchschnittliche jährliche Wachstum (CAGR) in der langfristigen

Prognose (für 2008 bis 2010) unserer Umsatz- und Ertragskennziffern

prozentual niedriger - jedoch absolut höher - aus, als in unserer

Prognose vom Dezember 2005 (für 2007 bis 2009). Das Erreichen der

Zielmarke unserer langfristigen Prognose zu Grunde gelegt, würde der

STRATEC Konzern in den Geschäftsjahren 2000 bis 2010 ein

durchschnittliches jährliches Wachstum (CAGR) in den Umsatzerlösen

von mehr als 25% und im Ergebnis vor Steuern (EBT) von mehr als 34%

ausweisen.

Die Prognose für 2008 bis 2010 berücksichtigt nur in geringem Umfang

ausstehende neue Abschlüsse von Entwicklungs- und Lieferverträgen für

neue Analysensystemfamilien mit bestehenden und neuen Kunden.

Die neuen Planzahlen liegen deutlich über den zuletzt im Dezember

2005 prognostizierten eigenen Zielmarken. Diese sahen für das

Geschäftsjahr 2006 in den Umsatzerlösen einen Anstieg auf 55

Mio. Euro bis 59 Mio. Euro (Umsatzkorridor) und einen Anstieg im

Ergebnis vor Steuern (EBT) auf 8,3 Mio. Euro bis 9,2 Mio. Euro

(Ergebniskorridor) vor. Danach, für die Geschäftsjahre 2007 bis

einschließlich 2009, eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate

(CAGR) in den Umsatzerlösen von mehr als 15% und im Ergebnis vor

Steuern (EBT) von mehr als 22%.

Das durchschnittliche jährliche Wachstum (CAGR) der Geschäftsjahre

2000 bis einschließlich 2005 betrug in den Umsatzerlösen mehr als 32%

und im Ergebnis vor Steuern (EBT) mehr als 40%.

Über STRATEC

Die STRATEC Biomedical Systems AG (http://www.stratec-biomedical.de)

projektiert, entwickelt und produziert vollautomatische Systeme für

Partner aus der klinischen Diagnostik und Biotechnologie. Diese

Partner vermarkten die Systeme weltweit als Systemlösungen, in der

Regel gemeinsam mit ihren Reagenzien an Laboratorien und

Forschungseinrichtungen. Das Unternehmen entwickelt seine Produkte

mit eigenen patentgeschützten Technologien. Die Aktien der

Gesellschaft (WKN: 728900 / ISIN: DE0007289001) werden unter anderem

im Marktsegment Prime Standard an der Frankfurter Wertpapierbörse und

im Handelssegment Gate-M der Wertpapierbörse Stuttgart gehandelt.

Der STRATEC Konzern besteht aus der börsennotierten

Muttergesellschaft "STRATEC Biomedical Systems AG" sowie den

Tochterunternehmen "STRATEC NewGen", "Robion" und "Sanguin".

Weitere Informationen erhalten Sie bei:

STRATEC Biomedical Systems AG

André Loy, Investor Relations

Gewerbestraße 37, 75217 Birkenfeld

Deutschland

Telefon: +49 (0)7082 7916 190

Telefax: +49 (0)7082 7916 999

E-Mail: ir@stratec-biomedical.de

--- Ende der Mitteilung ---

WKN: 728900; ISIN: DE0007289001;

Notiert: Geregelter Markt in Frankfurter Wertpapierbörse, Gate-M in

Börse Stuttgart,

Freiverkehr in Börse Berlin Bremen, Freiverkehr in Bayerische Börse

München,

Freiverkehr in Börse Düsseldorf;

Copyright © Hugin ASA . All rights reserved.

Opret kommentar

Relateret debat

  • 1 uge
  • 1 måned
  • 1 År
28 jul
FLS
Dine bud på aktien svinger sgu betydeligt mere.......så foreslår vi får skiftet dig ud.
26
26 jul
VALE
  Måske ikke helt korrekt aktiemarkering, for det handler ikke om Vale specifikt. Jeg finder, som t..
21
28 jul
VWS
  Hej Debattører på Euroinvestor       Lad det være sagt med det samme. Jeg har lånt nogle Vestas ak..
20
28 jul
VWS
Hej Maui,   Tak for et nuanceret indlæg, med en meget fin beskrivelse af dine tanker omkring Vestas ..
18
24 jul
I:DJI
Forleden var der heftig debat om trackrecord, hvor Alfinvest, Mena m.fl. forsøgte at overgå hinanden..
18
29 jul
OMXC20
Delfin har et indlæg om Varoufakis fra Lars Tvede som 10 personer har tomlet op. Læren er at Varoufa..
15
10:53
 
Kan vi ikke få en service meddelelse på hvad der sker med alle de korrreanske spam indlæg der flyder..
12
29 jul
I:DAX
Alpe påstår ikke som dig at kunne forudsige markedet i detaljer, derimod giver han bud på sandsynlig..
11
28 jul
 
Jeg håber I holdt fast i går, da banditterne rystede træet i går, og kraknisserne her på EI råbte sæ..
11
27 jul
 
Fra Lars Tvedes nyeste indlæg på egen Facebookside: Varoufakis har været verdens dyreste finansminis..
11

Mols-Linien: Mindretalsaktionærer oppe på 7,5 pct. af kapital

31-07-2015 15:08:11
En gruppe af utilfredse Mols-Linien-aktionærer, der kæmper imod, at rederiet bliver overtaget af kapitalfonden Polaris og derefter afnoteret, har nu samlet opba..

Vind: GE vinder mølleordre i Canada på 180 MW

31-07-2015 12:07:18
Det amerikanske industriselskab GE, der producerer vindmøller i konkurrence mod Vestas, har vundet en mølleordre i Canada på 180 megawatt. Det fremgår af en med..

Aktier/åbning: Plusserne bider sig fast

31-07-2015 09:27:46
Et pænt flertal af de danske eliteaktier har fået en god start på fredagen.Stigninger i USA og Europa efter dansk børslukketid torsdag har givet det danske mark..

Mest læste nyheder

  • 24 timer
  • 48 timer
  • 1 uge
1
Aktier/tendens: Mærsk kan blive sejlet agterud
2
Danske Bank løfter kursmål for tre jyske banker
3
Aktier/åbning: Plusserne bider sig fast
4
Tyskland: Detailsalget overrasker i juni
5
Mærsk/Morgan Stanley: Sænker kursmål til 12.000 fra 14.100 kr.

Køb- og salgsanbefalinger

  • Trend
  • Pengemaskinen

Copyright Euroinvestor A/S 2015  Disclaimer Privatlivspolitik
Aktieinformation leveres af Interactive Data.
Data er forsinket 15-20 minutter iht. de enkelte børsers regler om videredistribution.
 
31. juli 2015 17:23:56
(UTC+01:00) Brussels, Copenhagen, Madrid, Paris
Version: LiveBranchBuild_20150731.8 - EUROWEB3 - 2015-07-31 17:23:56 - 2015-07-31 17:23:56 - 1 - Website: OKAY

Når du besøger Euroinvestor.dk accepterer du, at der anvendes cookies, som vi og vores samarbejdspartnere benytter til funktionalitet, statistik og markedsføring. Læs mere om cookies på Euroinvestor.dk her

x